Aktivurlaub

Deutschland
Jederzeit
2 Gäste

Aktivurlaub: Top Reiseziele

Sportreisen: Wenn Urlaub Bewegung bedeutet

Ob im Sommer oder im Winter: Für einen Aktivurlaub ist es immer die richtige Jahreszeit. Wenn Sie die Berge lieben, werden Sie beim Mountainbiking, beim Wandern oder beim Skifahren auf Ihre Kosten kommen. Wer eine Wasserratte ist, kann neben Schwimmen auch Sportarten wie Tauchen, Kajakfahren, Segeln oder Surfen ausprobieren. Lange Radtouren quer durch die Felder, Golfen im hügeligen Grün oder Yoga im Freien sind Möglichkeiten für Sportler, für die auch der entspannende Faktor nicht zu kurz kommen soll.

Sport und Erholung zur selben Zeit: Machen Sie das meiste aus Ihrem Urlaub

Im Gebirge und am Meer – dort lassen sich Sportreisen besonders gut verbringen. Beim Aktivurlaub in Fuerteventura haben Sie beide Vorteile zugleich. Hier können Sie nach Herzenslust Tauchen, Schnorcheln, Jetski und Wasserski fahren. Auch fürs Windsurfen und Kitesurfen ist die Kanarische Insel im Atlantischen Ozean bestens geeignet. Am nächsten Tag zieht es Sie dann vielleicht in die Berge und Sie entdecken zu Fuß die außergewöhnliche Lava- und Kraterlandschaft dieser vulkanischen Insel. Zum Abschluss noch einen Sonnengruß am Strand – so werden Kopf und Seele frei.Generell ziehen gerade Inseln jährlich zahlreiche Aktivurlauber an, da die Nähe zum Wasser einen großen Reiz ausübt. So ist auch Korsika mit der facettenreichen Landschaft ein Ort, an dem Sport zur Tagesordnung gehört. Dank der vielfältigen Fauna und Flora ist die Insel im Mittelmeer ein Paradies für Wanderer. Auch Canyoning, Segeln und Tauchen sind Sportarten, die in Korsika besonders gerne ausgeübt werden.Aber auch Deutschland hat für Sportreisen wundervolle Landstriche zu bieten. Insbesondere Bayern ist bei Sommer- und Wintersportlern gleichermaßen beliebt. Radtouren und Wanderungen bei warmen Wetter, Skifahren, Schlittenfahren und Snowboarden in der kalten Jahreszeit: Das Bergpanorama Bayerns ist auf der ganzen Welt bekannt. Zudem gibt es hier eine Vielzahl an Seen, die sportliche Besucher zum Baden oder Segeln verlocken.

Top-Reiseziele für einen Aktivurlaub

Passionierte Skifahrer freuen sich auf abwechslungsreiche Ferien in den Alpen und wählen Österreich, die Schweiz oder Südtirol als Urlaubsziel. Wasserratten haben die Wahl zwischen den seereichen Regionen oder einem Aufenthalt am Meer.

  • 1. Österreich

    Die Alpenrepublik erweist sich mit ihrer traumhaften Landschaft als Eldorado für Sportler. Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, startet z.B. die Skisaison in der Skiwelt Amadé mit 760 variantenreichen Pistenkilometern. Als Wiege des Skisports ist der Arlberg eines der fünf größten zusammenhängenden Skigebiete Europas. In der Olympiaregion Seefeld wandeln Langläufer auf den Spuren bekannter Stars des nordischen Sports, die bei den Spielen in den Jahren 1964 und 1976 hier zu Gast waren, und können sich auf rund 280km perfekt präparierte Langlaufloipen freuen. Im Sommer wandern Sie durch kühle Wälder im Waldviertel oder entdecken in Salzburg mit den Krimmler Wasserfällen ein Naturwunder. Wassersportfans nutzen die erstklassigen Windbedingungen im seenreichen Kärnten oder ganz im Osten am Neusiedler See. Als einer der wenigen Steppenseen in Europa ist er ein Paradies für Radfahrer. Wem die gesamte Tour über 125km auf österreichischem und ungarischen Boden zu weit ist, kürzt mit dem Schiff ab.

  • 2. Niederlande

    Die rund 450km lange Küste der Niederlande ist wie gemacht für einen sportlichen Aufenthalt am Meer. Der niedrige Wellengang im IJsselmeer ist perfekt für Anfänger, die ihre ersten Versuche beim Kitesurfen oder Stehpaddeln wagen. Domburg an der Nordsee ist eines der beliebten ein besonders bei Surfern äußerst beliebtes Seebad. Ideal sind die Niederlande auch für einen Fahrradurlaub: Mehr als 32.000 beschilderte Wegekilometer erwarten Sie, wenn Sie sich im Urlaub am liebsten auf zwei Rädern fortbewegen. Besonders malerisch präsentiert sich die Region rund um Lisse ab Ende März, wenn im Landschaftspark Keukenhof mehr als sieben Millionen Tulpen und andere Blumen blühen.

  • 3. Bayern

    Deutschlands südlichstes Bundesland ist nicht nur für das Oktoberfest und die Weißwürste, sondern auch für sein facettenreiches Sportangebot bekannt. Oberstdorf im Allgäu z.B. zählt zu den schönen Wintersportorten. Hier befindet sich am Nebelhorn die mit 7,5km längste Talabfahrt des Landes. 40.000 Wanderwegekilometer laden zu unvergesslichen Ausflügen in die Natur ein. Die Chiemgauer und Inntaler Berge z.B. sind spannende Ziele sowohl für Genusswanderer als auch Bergsteiger. Wanderer und Kanuten werden die Landschaft und die Weinhänge rund um die Volkacher Mainschleife begeistern. Wer sich für nostalgische Ausflugsbahnen interessiert oder einfach nur eine Wanderpause braucht, legt Teile des Weges mit der Mainschleifenbahn zurück.

Beliebte Aktivitäten für einen sportlichen Urlaub

Egal, ob Sie eine Sportart schon seit Jahrzehnten ausüben oder in den wohlverdienten Ferien etwas Neues ausprobieren möchten: Während des Aktivurlaubs haben Sie Gelegenheit dazu. Wer zum ersten Mal in den Aktivurlaub fährt, sucht sich entweder eine Sportart aus, bei der man nicht viel Equipment braucht oder leiht die Sportgeräte am Urlaubsort aus.

  • 1. Wandern

    Diese beliebte Urlaubsaktivität hat den Vorteil, dass Sie zum einen auch als Anfänger schnell Erfolgserlebnisse haben werden und zum anderen außer passendem Schuhwerk zunächst auch keine besondere Ausrüstung benötigen. Auf ausgedehnten Touren schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Einerseits lernen Sie die reizvolle Landschaft Ihres Ferienortes kennen, andererseits verbessern Sie Ihre Kondition. Jede Wanderung in der Natur über saftige Almen, an rauschenden Bächen oder am Meer entlang trägt außerdem zur Entschleunigung bei. Bei nahezu jedem Schritt lernen Sie Wissenswertes über die regionale Flora und Fauna. Auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am Großglockner in Österreich tummeln sich z.B. Murmeltiere, und mit etwas Glück entdecken Sie einen seltenen Enzian in den Alpenländern.

  • 2. Wassersport

    Das nasse Elements übt auf viele Menschen eine besondere Faszination aus. An Seen und am Meer gibt es unzählige Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Sie reichen vom Schwimmen über Kanufahren bis hin zum Schnorcheln und Tauchen. Wind- und Kitesurfen stehen auf der Beliebtheitsskala ebenfalls hoch oben. Schwimmen zählt zu den gelenkschonenden Sportarten - vorausgesetzt, Sie wenden die richtige Technik an. Während Ihres Aktivurlaubs haben Sie in vielen Bädern und Thermen Gelegenheit dazu, einen neuen Schwimmstil zu erlernen oder an Aquafitnesskursen teilzunehmen.

  • 3. Wintersport

    Während der kalten Jahreszeit schnallen Aktive ihre Skier an und sind beim Tourengehen eins mit der Natur. Auch beim Alpinskifahren kommen Glücksgefühle auf. Gelenkschonend und sanft gleiten Sie beim Langlaufen durch das glitzernde Winterwunderland. Ein großer Pluspunkt dieser Sportart ist, dass Sie Kraft und Kondition gleichzeitig trainieren. Egal, ob im klassischen oder im Skating-Stil, der positive Effekt auf die Gesundheit ist enorm. Kondition und Geschicklichkeit sind beim Eislaufen gefragt. Während des Aktivurlaubs haben Sie auf Naturflächen und präparierten Bahnen Gelegenheit, einem Hobby nachzugehen, das viele aus der Kindheit kennen.

Aktivurlaub: Entdecken Sie weitere Top Reiseziele

image-tag