Reiterferien - HomeToGo base64Hash Reiterferien - HomeToGo

Reiterferien

Deutschland
Jederzeit
Gäste

Wähle die perfekte Unterkunft

Preis pro Nacht
Bis 100 €
100 € - 199 €
Ab 200 €
Bewertung
Großartig: 4,5+
Sehr gut: 4+
Gut: 3,5+

Reiterferien: Top Reiseziele

Ferien auf dem Rücken der Pferde

Pferdefans geht bei Reiterferien das Herz auf. Kinder lieben es, die sanften Tiere zu streicheln, zu striegeln und zu reiten. Erwachsene entdecken am Rücken der Pferde ganz neue Perspektiven, um die herrliche Natur Deutschlands zu entdecken. Vielerorts werden Kurse für Anfänger oder Fortgeschrittene geboten, und oft ist auch die Anreise mit dem eigenen Tier möglich.

Top Orte für die Reiterferien in Deutschland base64Hash Top Orte für die Reiterferien in Deutschland

Top Orte für die Reiterferien in Deutschland

Ob Ausritte durch blühende Berglandschaften in Bayern oder entlang traumhafter Strände an der Ost- oder Nordsee: In Deutschland finden Sie viele abwechslungsreiche Ziele, um in Ihren Ferien Ausflüge hoch zu Ross zu unternehmen.

  • Bayern

    Deutschlands größtes Bundesland bietet mit seinen abwechslungsreichen Landschaften wunderschöne Möglichkeiten für den Reiterurlaub mit der ganzen Familie. In den imposanten Mittelgebirgen Bayerns entdecken Sie beim Reiten verschlungene Pfade in verspielten Wäldern oder historische Klöster und Burgen, die vielerorts zahlreiche Täler prägen. Ob im Schritt, Trab oder Galopp, die lieblichen Landschaften eignen sich für Ausflüge von Anfänger bis Profi. Die ländlichen Gegenden Bayerns beheimaten eine große Anzahl freundlicher Pferde- und Ponyhöfe, die sich für entspannte Reiterferien eignen.

  • Ostsee

    Die abwechslungsreichen Landschaften Mecklenburg-Vorpommerns und Schleswig-Holsteins halten vielfältige Möglichkeiten für Reitfans bereit. Jeder Reiter träumt davon, einmal am Strand zu reiten, und dafür besitzt die deutsche Ostseeküste mit ihren 2.000km Strandlinie und 6.200km Reit- und Fahrradwegen das perfekte Terrain. Zahlreiche Reiterhöfe bieten Stunden für Anfänger an. Viele überzeugen zudem mit themenbezogenen Ausritten, seien es Kranich-, Stern- oder Mythenritte. Noch nicht so sicher auf dem Pferd, um einen Ausritt zu wagen? Dann verspricht auch eine Kutschfahrt am Strand maritimes Vergnügen.

  • Nordsee

    Schnuppern Sie die frische Seeluft und tanken Sie Energie, wenn Sie auf den sanften Friesen über die langen Nordseestrände reiten. Doch die deutsche Nordseeküste begeistert Reiter nicht nur der langen Strände wegen. Das Hinterland ist mindestens genauso reizvoll. So stehen Reitern beispielsweise im Norden Schleswig-Holsteins, im mittleren Nordfriesland, zwölf speziell für Reiter ausgewiesene Routen zur Verfügung. Das insgesamt 200km lange Reitwegenetz führt Sie durch sattgrüne Flusstäler, lichte Wälder, knickreiche Feldflur und vorbei an Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Mühlen, Leuchttürmen und Naturschutzgebieten.

Tipps für die Reiterferien base64Hash Tipps für die Reiterferien

Tipps für die Reiterferien

Je nachdem, ob Sie mit der ganzen Familie verreisen, ob Ihr Kind vielleicht alleine auf ein Reitcamp fährt oder ob Sie das eigene Pferd mitnehmen, sollten Sie den Reiterurlaub entsprechend planen. Hier einige Tipps dazu:

  • Ausrüstung erwünscht

    Viele Pferdehöfe haben genügend Ersatzausrüstung, um diese zu vermieten, jedoch ist dies nicht immer der Fall. Speziell kleinere Höfe besitzen oft nicht die Möglichkeiten, Reitstiefel und Co. in allen Größen lagernd zu haben. Erkundigen Sie sich daher im Vorfeld, welche Ausrüstung mitgebracht werden soll. Viele Gäste fühlen sich generell in eigenen Reitstiefeln und mit eigenem Helm wohler. Mancherorts sind auch Fahrradhelme und Gummistiefel erlaubt.

  • Eigenes Pferd vorbereiten

    Verreisen Sie mit Ihrem eigenen Pferd, so sollten Sie nicht unterschätzen, dass es das neue Gelände nicht gewöhnt ist. Beachten Sie das Alter des Tieres. Ein älteres Pferd wird sich auf flachen Dünenlandschaften leichter tun als auf steinigen Wegen im Gebirge. Planen Sie einen Ausflug ans Meer, so sollte Ihr Pferd Wasser nicht nur in Form von Regen und in Trögen kennen. Flüsse und Seen in Ihrer Umgebung können helfen, damit Ihr Tier seine oft natürliche Scheu vor dem Wasser vor dem Urlaub ablegt.

  • Pferdebegeisterung des Kindes

    Vielleicht können Sie selbst nicht so viel mit Pferden anfangen, überlegen aber, Ihr Kind auf Reiterferien zu schicken. Vielerorts werden Reitcamps für Kinder geboten, selbst, wenn diese komplette Anfänger sind. Gerade, wenn Ihr Nachwuchs noch keine Erfahrungen mit Pferden gesammelt hat, sollten Sie ihn dementsprechend vorbereiten. Die meisten Kinder lieben Pferde, doch haben sie dann die Möglichkeit zu reiten, bekommen viele der Kleinen Angst. Bevor Ihr Sprössling einen Reiturlaub alleine antritt, empfiehlt sich daher ein Wochenendausflug mit den Eltern, um zu testen, ob das Kind wirklich reiten möchte.

  • Wetter

    Für Ihren Reiturlaub ist das Wetter entscheidend, so ist es besonders wichtig, Wetterprognosen zu beachten. Tägliche Ausritte machen oft keinen Spaß, wenn es die ganzen Ferien über regnet. In der Halle können Sie unter Umständen auch zu Hause reiten. Reiten im Winter hat seinen besonderen Reiz, wenn sich die Natur in eine märchenhafte Glitzerlandschaft verwandelt. Achten Sie unbedingt auf das Wetter und bereiten Sie sich kleidungstechnisch auf alle Eventualitäten vor.

Reiterferien: Entdecke weitere Top Reiseziele

Die besten Urlaubsideen

Entdecke weitere Urlaubsideen

image-tag