Urlaub mit Baby

Weltweit
Jederzeit
Gäste

Wähle die perfekte Unterkunft

Urlaub mit Baby: Top Reiseziele

Ein rundum gelungener Urlaub mit Baby

Reisen mit dem Baby ist alles andere als langweilig. Egal, ob Sie in Deutschland umherreisen oder etwas weiter weg möchten: Alles ist möglich, wenn Sie gut vorbereitet sind. Mit den folgenden Tipps erhalten Sie nicht nur Inspiration zu den schönsten Reisezielen für einen Urlaub mit Baby, sondern erfahren auch, was es bei der Planung zu bedenken gilt.

Die Top-Reiseziele für einen Urlaub mit Baby

Nicht immer muss es gleich eine weite Reise mit dem Flieger sein. Mit Ihrem Baby können Sie hervorragend auch mit dem Auto oder mit dem Zug anreisen. Nachfolgend finden Sie vier Top-Urlaubsziele, die als familienfreundlich gelten und die Sie mit Ihrem Baby bequem erreichen können.

  • Ostsee

    Nach wie vor ist die Ostsee ein beliebtes Reiseziel für Familien. Planen Sie z.B. einen Urlaub in der Lübecker Bucht: Am Timmendorfer Strand und in Scharbeutz ist das Wasser sehr klar und flach und somit auch für die Kleinsten zum ersten Planschen geeignet. An den wunderschönen Sandstränden lässt es sich prima krabbeln und buddeln. Wer gern zu Fuß unterwegs ist, kann sich eine leichte Wanderroute in der Aalbeek-Niederung aussuchen und mit dem Baby auf dem Rücken die Atmosphäre dieses einmaligen Naturschutzgebietes genießen.

  • Nordsee

    Auch die Nordsee ist wunderbar geeignet für einen Urlaub mit Baby. In Cuxhaven können Sie z.B. gemeinsam am Meer oder in der Küstenheide spazieren gehen, eine Fahrt mit der Strandbahn unternehmen oder bei einer Rundfahrt mit dem Schiff die Seehundsbänke erspähen. Putzige Tiere können Sie auch im Westküstenpark und Robbarium besuchen, wenn Ihr Reiseziel St. Peter-Ording ist. Bei der großen Fütterungstour können viele Tiere ganz aus der Nähe betrachtet und gestreichelt werden. Ob sich Ihr Baby dafür begeistern kann oder doch die Fütterung verschläft?

  • Mallorca

    Der Deutschen liebste Insel ist auch für einen Urlaub mit Baby bestens geeignet. Mallorca gilt als sehr kinderfreundlich, ist in einer relativ kurzen Flugzeit zu erreichen und es herrschen ganzjährig angenehme Temperaturen. In einer Finca im Inselinneren haben Sie viel Privatsphäre und einen guten Ausgangspunkt für Wanderungen. Eine größere Ferienunterkunft kann auch gut mit einem befreundeten Elternpaar oder den Großeltern zusammen gemietet werden. An den Küsten, so z.B. in der Bucht von Pollença, genießen Sie hingegen die unmittelbare Nähe zu feinen Sandstränden und traumhafte Ausblicke.

  • Bayern

    Für einen Citytrip mit Baby ist München wie gemacht. Im Englischen Garten können kleine Krabbler während eines Familienpicknicks auf Erkundungstour gehen, mit den Eltern im Liegestuhl einen Mittagsschlaf machen oder die Enten und Schwäne auf dem Kleinhesseloher See bestaunen. In den Genuss klassischer Musik kommen Sie, wenn Sie ein Babykonzert besuchen. Geruhsamer hingegen geht es im Bayerischen Wald zu. Hier können Sie mit Ihrem Baby Ferien in einer urigen, aber komfortabel ausgestatteten Holzblockhütte machen, Ihre Familienauszeit auf einem babyfreundlichen Bauernhof verbringen oder in einem Feriendorf andere Familien mit kleinen Kindern kennenlernen.

Was müssen Eltern für den Urlaub mit Baby beachten?

Vor Reiseantritt gibt es einige Dinge zu beachten, die Ihnen den Urlaubsbeginn deutlich erleichtern können. Fragen Sie im Vorfeld beim Vermieter der Unterkunft, dem Ticketanbieter oder dem Reiseveranstalter nach, wie es um die kinderfreundlichen Services bestellt ist. So vermeiden Sie unnötigen Stress und unangenehme Überraschungen.

  • Unterkunft

    Wählen Sie eine Unterkunft, die sich in der Beschreibung als familienfreundlich ausweist, weitgehend kindersicher ist und Extras wie z.B. einen Kinderwagenstellplatz, ein Babybettchen und einen Hochstuhl anbietet. Möchten Sie länger Urlaub machen, so können sich eine Waschmaschine und ein Trockner im Ferienhaus oder ein Waschsalon in der Nähe als praktisch erweisen. Schauen Sie auch nach, wie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung gelegen ist. Gibt es einen Drogeriemarkt und ärztliche Versorgung in der Nähe? Ist die Ferienunterkunft gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden oder ist man an Ihrem Zielort besser mit dem Auto unterwegs?

  • Reisedokumente

    Denken Sie immer an die Krankenkassenkarte und den Impfpass des Babys und weitern Sie Ihre Auslandskranken- bzw. Reiseversicherung auf Ihr Kind aus. Wenn es ins Ausland geht, benötigt Ihr Baby einen gültigen Reisepass mit einem aktuellen Foto. Reist nur ein Elternteil mit dem Kind, so kann es sein, dass dieser bei der Ausreise eine schriftliche Einwilligung des anderen sorgeberechtigten Elternteils vorlegen muss. Trägt das Baby einen anderen Nachnamen als der mitreisende Elternteil, so packen Sie zur Sicherheit ruhig auch eine Kopie der Geburtsurkunde ein.

  • Gepäck

    Windeln, Feuchttücher und etwas zu Trinken sollten während der Reise stets in greifbarer Nähe sein. Bei Flugreisen ist es ratsam, eine Kuscheldecke einzupacken. Es kann auch nicht schaden, eine kleine Reiseapotheke mit Fieberthermometer und -zäpfchen, einem Mittel gegen Bauchweh und Pflastern zusammenzustellen, um im Falle eines Falles alles schnell zur Hand zu haben. Geht es in die Sonne, so denken Sie an schützende Kleidung für Ihr Kind sowie ggf. an eine Strandmuschel. Überlegen Sie auch, wie Sie sich mit Ihrem Baby vor Ort fortbewegen wollen. Kleinere Babys können bequem in einem Tuch oder in der Babytrage am Körper getragen werden. Ist Ihr Baby jedoch schon etwas schwerer, so ist es für Sie vielleicht bequemer, Spaziergänge mit dem Baby im Buggy zu machen.

Urlaub mit dem Baby: Entdecke weitere Top Reiseziele

Die besten Urlaubsideen

Entdecke weitere Urlaubsideen

image-tag