Reiseverhalten 2020 - HomeToGo base64Hash Reiseverhalten 2020 - HomeToGo
Zahlen zeigen den Corona-Effekt auf das Reiseverhalten

Reiseverhalten 2020

The images provided must only be used alongside the related content, using the copyright (c)Getty Images

Im Corona-Jahr sorgen Lockdown, Einreisebeschränkungen, erhöhte Hygieneanforderungen und die Unsicherheit, ob Flüge stattfinden für eine drastische Umstellung des gewohnten Reiseverhaltens. HomeToGo (www.hometogo.de), die weltweit größte Suchmaschine für Ferienunterkünfte, hat mehrere Millionen Suchanfragen aus Deutschland analysiert und zeigt, wie sich das Verhalten in punkto Urlaub konkret verändert hat.

Für Journalisten: Wenn Sie Fragen zu einzelnen Auswertungen haben oder an regionalen Daten interessiert sind, wenden Sie sich bitte an die Pressestelle von HomeToGo.

Länger, näher dran und in Deutschland: So war der Corona-Sommer 2020 im Ferienhaus - HomeToGo
Eine Auswertung von HomeToGo und DS Destination Solutions

Länger, näher dran und in Deutschland: So war der Corona-Sommer 2020 im Ferienhaus

Corona hatte drastische Einflüsse auf den Sommerurlaub der Deutschen. Zum Ende der Saison analysieren HomeToGo (www.hometogo.de), die weltweit größte Suchmaschine für Ferienunterkünfte, und DS Destination Solutions (www.ds-destinationsolutions.com), führender  Spezialist für die Online-Vermarktung von Ferienunterkünften und Tochter der HRS-Gruppe, gemeinsam das Reiseverhalten. Die umfassende Untersuchung beider Unternehmen im Segment Ferienunterkunft spiegelt mehrere Millionen Suchanfragen auf HomeToGo sowie hunderttausende Buchungen über DS Destinations Solutions für die Monate Juni, Juli und August wider. So reisten die Deutschen im Sommer 2020:

Weniger Städteurlaub, dafür zieht es deutsche Urlauber aufs Land

Eine deutliche Veränderung im Reiseverhalten der Deutschen im Vergleich zum Vorjahr: 39 Prozent weniger Urlauber bei HomeToGo wollten einen Städtetrip unternehmen. Sie entschieden sich für eine Unterkunft auf dem Land.

„Diese Verschiebung ist nachvollziehbar, da viele Menschen in diesen Zeiten die sichere Variante des Ferienhauses mit Platz drum herum den Menschenmassen einer Großstadt vorzuziehen. Möglichst wenig Kontakt mit anderen Reisenden hilft auch im Urlaub, das Risiko einer Infektion zu verringern”, so Jonas Upmann, Sprecher und Reiseexperte von HomeToGo.

Zudem waren Städte auch aufgrund der geschlossenen Museen und Sehenswürdigkeiten weniger attraktiv.

Die meisten Urlaube dauern eine Woche, Trend geht zu längeren Aufenthalten

Bei der Aufenthaltsdauer hat sich in der Analyse von HomeToGo gezeigt: 70 Prozent der Suchenden wählten im Sommer 2020 eine Aufenthaltsdauer von sieben Tagen. Reisen mit längerem Aufenthalt wurden populärer: Der Anteil an Reisen mit einer Dauer von 21 bis 28 Tagen ist im Jahr 2020 um 40 Prozent höher als im Jahr 2019.

Bei DS Destination Solutions unterschied sich die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Juli und August kaum vom Vorjahr.

„Im Sommer haben wir es überwiegend mit dem Hauptjahresurlaub und weniger mit Kurzreisen zu tun“, erklärt Ricarda Kies, Mitglied der Geschäftsleitung  bei DS Destination Solutions. „Für den Herbst sieht das anders aus – hier  deuten bereits alle Zeichen auf längere Buchungen verglichen mit 2019 hin.“

Im Juli betrug die Durchschnittsdauer von Reisen 6,6 Nächte, im August 6,8. Was die Vorausbuchungsfrist anging, so war diese bei Kunden erwartungsgemäß spürbar kürzer als in der Vergangenheit.

2020 blieben die Deutschen lieber näher am eigenen Zuhause

Eine Veränderung im Reiseverhalten zeigt sich auch in der Entfernung zwischen dem Buchungsort und den Reisezielen im Ausland. Mit einer Entfernung vom Buchungsort von durchschnittlich 855 Kilometern war die Anreise bei HomeToGo-Kunden im Sommer 2020 erheblich näher als noch in 2019 – hier lag der Durchschnitt bei 1.268 Kilometern. Was das Inland betrifft, hat sich die Entfernung kaum verändert: Deutsche Reiseziele sind mit einer Distanz von durchschnittlich 314 Kilometern im Sommer 2020 nur unwesentlich weiter entfernt vom Buchungsort als noch 2019 (300 Kilometer).

„Aufgrund der im März ausgesprochenen weltweiten Reisewarnung waren Fernreisen im Sommer 2020 so gut wie nicht möglich, durch viele innereuropäische Reisen lässt sich die geringere Anreise-Entfernung also gut erklären”, so Upmann.

DS-Kunden gaben 2020 mehr Geld für Urlaub aus

Destination Solutions hat zudem den Preis des sogenannten Warenkorbs analysiert. Dieser sagt nichts über die Preisgestaltung der Gastgeber aus, sondern lediglich darüber, wie viel die Kunden bereit waren, jeweils auszugeben. Im Juli lag dieser pro Urlaub um 6% höher als 2019. Im August waren es +9% gegenüber dem Vorjahr. Die Deutschen schienen also spürbar mehr Geld für die Buchung in die Hand zu nehmen als 2019.

„Dies kann auch darauf hindeuten, dass zum Beispiel mehr Ferienhäuser und Ferienwohnungen statt Doppelzimmer gebucht wurden“, erklärt Ricarda Kies.

Mehr Urlaub im eigenen Land

Gleich zu Beginn der Coronakrise hat sich abgezeichnet, dass Reiseziele in Deutschland von der Situation vergleichsweise profitieren könnten. Im Durchschnitt haben sich im Juni, Juli und August 2020 49 Prozent der HomeToGo-Kunden für einen Deutschland-Urlaub entschieden, was einer Steigerung von 20 Prozent zum Suchanteil an inländischen Reisezielen in 2019 entspricht.

In einzelnen Wochen lag der Anteil an Reisen innerhalb Deutschlands im Sommer 2020 sogar bei bis zu 64%, was einer Steigerung von 56% im Vergleich zum Vorjahr entspricht

„Wir haben einen teils sehr starken Anstieg an Suchen nach Reisezielen innerhalb Deutschlands festgestellt. Dieser Trend wird sich auch im Herbst fortsetzen. Im Oktober sehen wir einen Anteil von 67 Prozent inländischen Reisezielen im Suchverhalten unserer Nutzer”, erklärt Upmann von HomeToGo.

Den Trend zum Sommerurlaub in der Nähe kann DS Destination Solutions ebenfalls bestätigen, auch wenn das Unternehmen ohnehin bereits zu einem hohen Anteil  Objekte im deutschsprachigen Bereich vermittelt.

„Den Trend  bestätigen auch unsere Agenturpartner und Gastgeber, die gänzlich neue Zielgruppen gewinnen konnten, die unter normalen Umständen  ihren Sommerurlaub nicht unbedingt im eigenen Land  verbracht haben”, erklärt Ricarda Kies.

Das Unternehmen verzeichnete deutlich mehr Abreisen als 2019 – obwohl die Stornorate auch im Sommer noch deutlich höher lag als im Vorjahr.

Regional zeigten sich sowohl bei DS Destination Solutions als auch bei HomeToGo  die Ostsee und die Nordsee sehr beliebt – ebenso die bayerischen Alpen sowie die Mecklenburgische Seenplatte. Auch der Schwarzwald, Harz, Odenwald und Bayerischer Wald waren stark nachgefragt.

Last-Minute

In 2020 wurde im Untersuchungszeitraum sehr viel kurzfristiger gebucht: In 2020 lagen zwischen dem Zeitpunkt der Suche bis zum Check-In durchschnittlich 54 Tage. Im vergleichbaren Zeitraum 2019 waren es 79 Tage, und damit 32% mehr, wie die Auswertung der Daten von HomeToGo ergab.

Grundlage und Methodik der Auswertung

HomeToGo ist die weltweit größte Suchmaschine für Ferienhäuser und -wohnungen. Für die Nutzer werden über 18 Millionen Angebote von über 1300 Reise-Webseiten und -Anbietern durchsucht und verglichen. Aufgrund mehrerer Millionen Nutzer, die jeden Monat auf HomeToGo nach der passenden Ferienunterkunft suchen, liegt eine sehr große, anonymisierte Datenmenge zum Reiseverhalten vor. Für diese konkrete Untersuchung wurde analysiert, wie sich das Such- und Buchungsverhalten von 2019 zu 2020 verändert hat. Hierfür wurden mehrere Millionen Nutzeranfragen aus dem Juni, Juli und August 2019 mit den entsprechenden Monaten 2020 verglichen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle von HomeToGo.

Herbstferien 2020 - HomeToGo
Dies sind die beliebtesten Ziele in diesem Jahr

Herbstferien 2020

Nach einem Sommer, der alles andere als Normal verlaufen ist, steht mit den Herbstferien die nächste Reisezeit in Deutschland bevor. HomeToGo wollte wissen, welchen Einfluss Corona auf die beliebtesten Reiseziele für den Herbst 2020 hat und welche Ziele mehr oder weniger gefragt sind als noch im Jahr zuvor.

Hierfür hat HomeToGo, die weltweit größte Suchmaschine für Ferienhäuser und -wohnungen, knapp drei Millionen Suchanfragen, die in vergleichbaren Suchzeiträumen in 2019 und in 2020 für vergleichbare Check-In-Zeiträume für die Herbstferien 2019 und 2020 auf www.hometogo.de eingegangen sind, analysiert. Dabei wurden folgende Zeiträume betrachtet:

Herbst 2019: Suchzeitraum 01.07.-04.09.2019 mit Check-In-Daten zwischen dem 05.10. und dem 31.10.2019

Herbst 2020: Suchzeitraum 01.07.-04.09.2020 mit Check-In-Daten zwischen dem 03.10.2020 und dem 31.10.2020

Große Gewinner bei den Suchanfragen im Vergleich zum Vorjahr sind:

- der Schwarzwald mit + 748,30% mehr Suchanfragen

- die Mecklenburgische Seenplatte mit + 375,68% mehr Suchanfragen

- Sylt mit + 340,90% mehr Suchanfragen.

Große Verlierer bei den Suchanfragen im Vergleich zum Vorjahr sind:

- die Polnische Ostsee mit - 86,01% weniger Suchanfragen

- die Dänische Nordsee mit - 75,89% weniger Suchanfragen

- Mallorca mit - 43,52% weniger Suchanfragen

- Reiseziele in Deutschland in den Top 100 haben im Schnitt um +169,08% Suchinteresse im Vergleich zum Vorjahr gewonnen.

- Reiseziele in Spanien in den Top 100 haben im Schnitt um - 21,46% Suchinteresse im Vergleich zum Vorjahr verloren.


Das vollständige Ranking der Top 100 am meisten gesuchten Reiseziele finden Sie in der nachfolgenden interaktiven Tabelle. Sie können die Tabelle filtern nach der Platzierung in den Top 100 in 2019 oder 2020, der Veränderung in der Platzierung, der prozentualen Veränderung der Suchen von 2019 zu 2020 und außerdem nach dem Anteil der Suchen an den Top 100.

Platz in Top-Liste in 2020
Gesuchtes Reiseziel
Land, in dem das Reiseziel liegt
Region, in dem das Reiseziel liegt
Platz in Top-Liste in 2019/20
Unterschied Platz in Top-Liste 2019 zu 2020
Unterschied der Suchen von 2019-2020 in %
Art des Reiseziels
Prozentualer Anteil der Suchen in Top 100
1
Deutschland
Deutschland
-
2
1
317.99%
Land
14.49%
2
Ostsee
Deutschland
Ostsee
1
-1
169.49%
Region
10.01%
3
Dänemark
Dänemark
-
3
0
274.24%
Land
7.63%
4
Nordsee
Deutschland
Nordsee
5
1
217.35%
Region
4.60%
5
Niederlande
Niederlande
-
6
1
204.77%
Land
5.52%
6
Sylt
Deutschland
Schleswig-Holstein
12
6
340.90%
Region
2.50%
7
Holländische Küste
Niederlande
Holländische Küste
10
3
183.83%
Region
1.68%
8
Kroatien
Kroatien
-
8
0
60.42%
Land
1.36%
9
Bayern
Deutschland
Bayern
20
11
236.66%
Region
1.33%
10
Harz
Deutschland
Harz
9
-1
74.52%
Region
1.32%

Da in der Top 100 Liste die Suchen nach Ländern, Regionen, Städten und Gemeinden oder Landkreisen zusammenfallen, hat HomeToGo zudem untersucht, wie viel Prozent in Summe auf die Reiseziele innerhalb der einzelnen Länder inkl. der expliziten Ländernamen-Suche entfallen.

Beispiel für Ziele in Deutschland: Summe der Suchanteile für „Deutschland" + „Ostsee" + „Nordsee" + „Harz" + ... usw.

Für die Herbstferien 2020 entfallen 67,19% der Suchen auf Reiseziele innerhalb Deutschlands. Das ist ein Plus von 30,90% zum Vorjahr

Insgesamt sind in den Top 100 für die kommenden Herbstferien 2020 Reiseziele aus 18 verschiedenen Ländern vertreten.

In den Herbstferien 2019 waren es noch 23 verschiedene Länder.

Platzierung im Herbst 2020
Land, in dem die gesuchten Reiseziele liegen
Summe der Suchanteile aller Reiseziele im jeweiligen Land in 2020
Summe der Suchanteile aller Reiseziele im jeweiligen Land in 2019
Differenz 2019 zu 2020
1
Deutschland
67.19%
51.33%
30.90%
2
Niederlande
10.57%
9.98%
5.95%
3
Dänemark
8.59%
7.72%
11.31%
4
Italien
2.89%
6.24%
-53.62%
5
Frankreich
1.60%
3.15%
-49.28%
6
Spanien
1.37%
7.85%
-82.56%
7
Kroatien
1.36%
2.23%
-39.11%
8
Polen
1.26%
2.12%
-40.61%
9
Österreich
1.23%
1.33%
-7.50%
10
Schweden
0.90%
1.13%
-19.82%

Hamburg hat Herbstferien

Dies sind die beliebtesten Reiseziele der Hanseaten in 2020

HomeToGo wollte wissen, wohin die Hamburger diesen Herbst in den Urlaub fahren.

Dafür wurden über 100.000 Suchanfragen, die aus Hamburg in der Zeit von Juli bis September für Check-In-Daten im Oktober 2020 auf www.hometogo.de eingegangen sind, analysiert.

Dies sind die Top 20 der am häufigsten gesuchten Reiseziele.

Rang
Gesuchtes Reiseziel
prozentualer Anteil der Suchen
1
Dänemark
20,82%
2
Deutschland
16,27%
3
Ostsee
13,42%
4
Nordsee
6,09%
5
Sylt
4,76%
6
Niederlande
4,17%
7
Harz
3,29%
8
Sankt Peter-Ording
1,88%
9
Rügen
1,86%
10
Schweden
1,63%
11
Mecklenburg-Vorpommern
1,58%
12
Fehmarn
1,51%
13
Usedom
1,41%
14
Bayern
1,25%
15
Schwarzwald
1,16%
16
Fischland-Darß-Zingst
1,13%
17
Holländische Küste
1,09%
18
Bodensee
1,02%
19
Mecklenburgische Seenplatte
0,97%
20
Norderney
0,92%
Wintersaison 2020/2021 - HomeToGo
Dies sind die meistgesuchten Ziele

Wintersaison 2020/2021

Nach einem Sommer, der alles andere als Normal verlaufen ist, beginnen viele Urlauber bereits damit, ihren Winterurlaub zu planen. HomeToGo wollte deshalb wissen, ob Corona auch einen Einfluss auf die Winterreiseziele hat und welche Ziele in der kommenden Winter-Reisesaison mehr oder weniger gefragt sind als noch im Jahr zuvor.

Hierfür hat HomeToGo, die weltweit größte Suchmaschine für Ferienhäuser und -wohnungen, knapp zwei Millionen Suchanfragen, die in vergleichbaren Suchzeiträumen in 2019 und in 2020 für vergleichbare Check-In-Zeiträume für die Wintersaisons 2019/20 und 2020/21 auf www.hometogo.de eingegangen sind, analysiert. Dabei wurden folgende Zeiträume betrachtet:

Wintersaison 2019/20: Suchzeitraum 01.07.-20.08.2019 mit Check-In-Daten zwischen dem 30.10.2019 und dem 29.02.2020

Wintersaison 2020/21: Suchzeitraum 01.07.-20.08.2020 mit Check-In-Daten zwischen dem 30.10.2020 und dem 28.02.2021

Größte Gewinner bei den Suchen in den Top 100 im Vergleich zum Vorjahr in %:

- Norddeutschland mit + 796,5% Anstieg

- Schwarzwald mit + 281,15% Anstieg

- Mecklenburgische Seenplatte mit + 226,40% Anstieg

Größte Verlierer bei den Suchen in den Top 100 im Vergleich zum Vorjahr in %:

- Polnische Ostsee mit - 91,97%

- Thailand mit - 75,01%

- Teneriffa Süd mit - 64,38%

- Reiseziele in Spanien in den Top 100 haben im Schnitt um - 57,09% Suchinteresse im Vergleich zum Vorjahr verloren.

- Reiseziele in Österreich in den Top 100 haben im Schnitt um - 24,65% Suchinteresse im Vergleich zum Vorjahr verloren.

- Reiseziele in Deutschland in den Top 100 haben im Schnitt um + 47,84% Suchinteresse im Vergleich zum Vorjahr gewonnen.


Das vollständige Ranking der Top 100 am meisten gesuchten Reiseziele finden Sie in der nachfolgenden interaktiven Tabelle. Sie können die Tabelle filtern nach der Platzierung in den Top 100 in 2019 oder 2020, der Veränderung in der Platzierung, der prozentualen Veränderung der Suchen von 2019 zu 2020 und außerdem nach dem Anteil der Suchen an den Top 100.

Gesuchtes Reiseziel
Land, in dem das Reiseziel liegt
Platz in Top-Liste in 2019/20
Platz in Top-Liste in 2020
Unterschied Platz in Top-Liste 2019 zu 2020
Unterschied der Suchen von 2019-2020 in %
Art des Reiseziels
Prozentualer Anteil der Suchen in Top 100
Norddeutschland
Deutschland
500
84
416
796.50%
Region
0.24%
Schwarzwald
Deutschland
85
15
70
281.15%
Region
1.10%
Mecklenburgische Seenplatte
Deutschland
170
38
132
226.40%
Region
0.49%
Dänemark
Dänemark
4
3
1
189.37%
Land
8.72%
Bayerische Alpen
Deutschland
185
55
130
174.08%
Region
0.38%
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
157
57
100
138.18%
Region
0.38%
Rostock
Deutschland
248
92
156
124.49%
Stadt
0.22%
Norwegen
Norwegen
30
11
19
118.15%
Land
1.47%
Schleswig-Holstein
Deutschland
99
27
72
112.10%
Region
0.52%
Niedersachsen
Deutschland
122
48
74
109.29%
Region
0.42%

Da in der Top 100 Liste die Suchen nach Ländern, Regionen, Städten und Gemeinden oder Landkreisen zusammenfallen, hat HomeToGo zudem untersucht, wie viel Prozent in Summe auf die Reiseziele innerhalb der einzelnen Länder inkl. der expliziten Ländernamen-Suche entfallen.

Beispiel Summe der Suchanteile für Deutschland + Ostsee + Nordsee + Harz + weitere

Für die Wintersaison 2020/21 entfallen 59,26% der Suchen auf Reiseziele innerhalb Deutschlands. Das ist ein Plus von 13,45% zum Vorjahr

Insgesamt sind in den Top 100 für die kommende Wintersaison 2020/21 Reiseziele aus 20 verschiedenen Ländern vertreten.

In der Wintersaison 2019/20 waren es noch 27 verschiedene Länder.

Platzierung in Wintersaison 2020/21
Land, in dem die gesuchten Reiseziele liegen
Summe der Suchanteile aller Reiseziele im jeweiligen Land in 2020
Summe der Suchanteile aller Reiseziele im jeweiligen Land in 2019
Differenz 2019 zu 2020
1
Deutschland
59.26%
45.81%
13.45%
2
Dänemark
9.40%
5.02%
4.38%
3
Österreich
8.61%
13.76%
-5.15%
4
Niederlande
8.50%
5.99%
2.51%
5
Spanien
3.44%
10.74%
-7.30%
6
Tschechien
1.93%
2.14%
-0.21%
7
Norwegen
1.47%
0.82%
0.65%
8
Polen
1.34%
1.69%
-0.35%
9
Schweden
1.25%
0.85%
0.40%
10
Italien
0.92%
1.17%
-0.24%
Beliebteste Reiseziele im Sommer 2020 - HomeToGo
Hierin reisen die Deutschen im Sommer 2020

Beliebteste Reiseziele im Sommer 2020

Der Sommer 2020 ist anders, besonders wenn um das Reisen geht. Nach Aufhebung der weltweiten Reisewarnung besteht oft immer noch Unsicherheit darüber, wohin wann und wie gereist werden kann. HomeToGo hat deshalb untersucht, wie sich die Top-Liste der beliebtesten Reiseziele der Deutschen von der Zeit vor Corona zu jetzt (Stand: Ende Juli 2020) verändert hat.

Beliebteste Länder

In den folgenden Tabellen sind die am meisten gesuchten Länder, bei denen explizit nach dem Ländernamen gesucht wurde, aufgelistet. Dabei wurden die Suchen am Anfang des Jahres 2020 mit Check-In-Daten für die Sommerferien 2020 mit den Suchen von Mai-Juli 2020 mit Check-In-Daten für die Sommerferien 2020 verglichen.

Insgesamt wurden über 20 Millionen Suchanfragen ausgewertet.

Suchzeitraum: 01. Januar - 29. Februar 2020 für Check-In: 22. Juni bis 12. September 2020

#
Meistgesuchte Länder (explizite Suche nach dem Ländernamen)
01
Kroatien
02
Italien
03
Deutschland
04
Dänemark
05
Schweden
06
Frankreich
07
Österreich
08
Spanien
09
Niederlande
10
Norwegen

Suchzeitraum: 15. Mai - 14. Juli 2020 für Check-In: 22. Juni bis 12. September 2020

#
Meistgesuchte Länder (explizite Suche nach dem Ländernamen)
01
Deutschland
02
Kroatien
03
Dänemark
04
Italien
05
Österreich
06
Frankreich
07
Polen
08
Schweden
09
Spanien
10
Belgien

Beliebteste Regionen und Städte

In der folgenden Tabelle kann man die Veränderung der Top-Liste der beliebtesten Reiseziele für die Sommerferien 2020 im Vergleich vom Januar 2020, also vor der weltweiten Reisewarnung, zu Mai bis Juli 2020, also nach Ausbruch des Coronavirus und der Aufhebung der weltweiten Reisewarnung, sehen.

Die Tabelle zeigt die am meisten gesuchten Regionen und Städte auf www.hometogo.de im jeweils angegebenen Suchzeitraum mit Check-In Zeitraum der Sommerferien 2020. Insgesamt wurden über 20 Millionen Suchanfragen ausgewertet.

Bei dem Vergleich fällt auf, dass in den Top 30 der Suchen Anfang des Jahres 12 Reiseziele in Deutschland lagen. Im zweiten Suchzeitraum Mai-Juli mit Check-In-Datum in den Sommerferien 2020 lagen 21 Reiseziele in Deutschland.

Suchzeitraum 1, linke Seite: 01. Januar - 29. Februar 2020 für Check-In: 22. Juni bis 12. September 2020

Suchzeitraum 2, rechte Seite: 15. Mai - 14.07. 2020 für Check-In: 22. Juni bis 12. September 2020

#
Gesuchtes Reiseziel, Suchzeitraum 1
Land, in dem das Ziel liegt
Art des Reiseziels
#
Gesuchtes Reiseziel, Suchzeitraum 2
Land, in dem das Ziel liegt
Art des Reiseziels
1
Ostsee
Deutschland
Region
1
Ostsee
Deutschland
Region
2
Nordsee
Deutschland
Region
2
Nordsee
Deutschland
Region
3
Mallorca
Spanien
Region
3
Holländische Küste
Niederlande
Region
4
Gardasee
Italien
Region
4
Sylt
Deutschland
Region
5
Toskana
Italien
Region
5
Bayern
Deutschland
Region
6
Istrien
Kroatien
Region
6
Bodensee
Deutschland
Region
7
Sardinien
Italien
Region
7
Mallorca
Spanien
Region
8
Ostsee
Polen
Region
8
Mecklenburgische Seenplatte
Deutschland
Region
9
Holländische Küste
Niederlande
Region
9
Gardasee
Italien
Region
10
Korsika
Frankreich
Region
10
Ostsee
Polen
Region
Gewinner oder Verlierer - HomeToGo
Dies sind die beliebtesten Regionen 2020 im Vergleich zu 2019

Gewinner oder Verlierer

HomeToGo, die weltweit größte Suchmaschine für Ferienhäuser und -wohnungen, hat untersucht, welche Regionen im Vergleich von 2019 zu 2020 an Beliebtheit zugelegt oder verloren haben. Insgesamt wurden über 35 Millionen Suchanfragen ausgewertet und analysiert.

Dabei wurde untersucht, wonach die Nutzer*innen auf www.hometogo.de im Zeitraum 01.01.2019 bis 31.07.2019 mit Reisedaten für Juli/August 2019 gesucht haben und mit den Suchen des Zeitraums 01.01.2020 bis 31.07.2020 mit Reisedaten für Juli/August 2020 verglichen.

In der unten stehenden Tabelle kann die Platzierung in den Top 100 (oder dahinter) und die Veränderung der Platzierung von 2019 zu 2020 abgelesen werden. Außerdem zeigt die prozentuale Veränderung der Suchanfragen von 2019 zu 2020, um wieviel das Interesse an dem jeweiligen Reiseziel gestiegen ist.

Da das Interesse an Ferienwohnungen und -häusern auf www.hometogo.de insgesamt im Vergleich zum Vorjahr um fast 20% zugenommen hat, wurde zusätzliche eine weitere Spalte eingefügt. Diese zeigt die prozentuale Veränderung der Suchanfragen, wenn in 2019 alle Reiseziele ebenfalls bereits 20% mehr Suchen gehabt hätten. Dadurch lässt sich ablesen, dass manche Regionen zwar in der absoluten Beliebtheit gewonnen haben. Wäre das Vorjahresniveau allerdings bereits entsprechend höher gewesen, hätten sie zu diesem Jahr sogar an Beliebtheit verloren. Achtung: diese zusätzliche Betrachtung lässt außer Acht, dass das Wachstum nicht gleichmäßig auf alle Reiseziele verteilt ist.

Die Tabelle ist interaktiv und Sie können entweder nach einem Reiseziel suchen oder nach dem gewünschten Wert sortieren. Zusätzlich haben die Datenanalysten von HomeToGo die durchschnittliche Aufenthaltsdauer sowie die durchschnittliche Gruppengröße für Suchen nach den jeweiligen Reisezielen recherchiert und ergänzt.

Hinweis zu den Reisezielen: In der Tabelle sind die Reiseziele so dargestellt, wie auf www.hometogo.de danach gesucht wurde. Es wird nicht nach Ländern, Regionen oder Städten unterschieden, sondern alle erscheinen gemeinsam in der Tabelle.

Reiseziele in Deutschland sind in diesem Jahr die großen Gewinner. Die Suchen nach dem Ländernamen „Deutschland" haben zum Beispiel um 98% im Vergleich zum Vorjahr zugenommen, wohingegen Suchen nach „Italien" (-21,58%), „Spanien" (-30,55%) oder „Griechenland" (-12,74%), trotz der allgemeinen Zunahme an Suchen, abgenommen haben.

Der Schwarzwald ist mit einem Anstieg im Top-Ranking um 289 Plätze und einer Zunahme der Suchen um über 700% das Reiseziel, welches am meisten Plätze nach oben klettern konnte. Ansonsten konnten vor allem Ziele am Wasser innerhalb Deutschlands stark an Beliebtheit zulegen: „Sylt" (+123%), „Müritz" (+119,91%) oder „Juist" (+134,48%) konnten sich zum Beispiel im Vergleich zum Vorjahr stark verbessern. Anders als die Lieblingsinsel der Deutschen: „Mallorca" ist in diesem Jahr um 40,6% weniger gefragt als noch 2019.

Platzierung in Top 100 in 2020
Platzierung in Top 100 in 2019
Unterschied der Platzierung in Top 100 von 2019 zu 2020
Gesuchtes Reiseziel
Unterschied der Suchen von 2019 zu 2020 in %
Unterschied der Suchen von 2019 zu 2020 inkl. Wachstumsfaktor 20% *
Durchschnittliche Aufenthaltsdauer 2019
Durchschnittliche Aufenthaltsdauer 2020
Durchschnittliche Gruppengröße 2019
Durchschnittliche Gruppengröße 2020
01
01
0
Ostsee
14,61%
-4,49%
8,3
9,3
3,3
3,5
02
03
1
Deutschland
98,18%
65,15%
9,8
10,0
3,8
4,0
03
02
-1
Kroatien
3,99%
-13,34%
10,8
11,0
4,3
4,5
04
04
0
Nordsee
1,65%
-15,29%
8,5
9,4
3,3
3,4
05
06
1
Dänemark
48,72%
23,93%
10,1
10,4
3,9
4,0
06
07
1
Niederlande
23,48%
2,90%
8,0
8,7
3,8
4,0
07
05
-2
Italien
-21,58%
-34,65%
10,6
11,1
4,2
4,4
08
14
6
Holland
73,47%
44,56%
7,5
8,9
3,2
3,6
09
09
-1
Holländische Küste
9,87%
-8,45%
8,3
8,9
3,4
3,6
10
19
9
Österreich
61,62%
34,69%
8,9
9,3
4,0
4,3
11
16
5
Bodensee
33,53%
11,28%
7,5
8,5
3,0
3,1
12
11
-1
Frankreich
0,91%
-15,91%
11,3
11,6
4,1
4,3
13
26
13
Sylt
123,00%
85,84%
9,1
9,6
3,0
3,1
14
08
-6
Mallorca
-40,60%
-50,50%
10,0
10,6
4,1
4,3
15
17
1
Schweden
11,24%
-7,30%
10,4
11,1
3,5
3,4
Urlaub Dahoam? - HomeToGo
Dies sind die beliebtesten Reiseziele der Bayern im Sommer 2020

Urlaub Dahoam?

Die Sommerferien in Bayern laufen und es wird viel darüber diskutiert, wo die Bayern ihren Urlaub verbringen werden. HomeToGo hat deshalb fast 3 Millionen Suchanfragen, die in der Zeit vom 15. Mai 2020 bis zum 27. Juli 2020 aus Bayern auf www.hometogo.de mit Reisedaten innerhalb der Bayerischen Sommerferien (27. Juli bis 07. September) eingegangen sind, analysiert.

Das Ergebnis ist eine Liste mit den 25 am meisten gesuchten Reisezielen der Bayern für die Sommerferien 2020.

Sie möchten wissen, welches die beliebtesten Ziele innerhalb Bayerns sind? Dann schauen Sie sich diese Untersuchung an.

Rang
Gesuchtes Ziel
Land, in dem das Ziel liegt
Art des Ziels
1
Ostsee
Deutschland
Region
2
Nordsee
Deutschland
Region
3
Gardasee
Italien
Region
4
Bayern
Deutschland
Region
5
Istrien
Kroatien
Region
6
Bodensee
Deutschland
Region
7
Toskana
Italien
Region
8
Holländische Küste
Niederlande
Region
9
Sylt
Deutschland
Region
10
Allgäu
Deutschland
Region
image-tag