HomeToGo's Reisetipps 2024 - HomeToGo base64Hash HomeToGo's Reisetipps 2024 - HomeToGo
Expertentipps, um die passende Ferienunterkunft zu finden

HomeToGo's Reisetipps 2024

Reisen eröffnet dir eine Welt voller Möglichkeiten – lerne neue Länder und Kulturen kennen, knüpfe neue Freundschaften und sammle wertvolle Erfahrungen, die dir keiner nehmen kann.

Mit HomeToGo hast du die weltweit größte Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern zur Verfügung und kannst bei der Wahl für deine nächste Ferienunterkunft Zeit, Stress und Geld sparen. HomeToGo listet mehrere Millionen Angebote von mehreren Tausend Partnern auf und macht es dir leicht, das beste Angebot zu finden: wie wäre es mit etwas ausgefallenem wie einem Hausboot oder einem Schloss?

Egal, ob du international oder innerhalb Deutschland reisen möchtest, solltest solltest du einige Tipps bei der Buchung deiner Ferienunterkunft kennen, um auch kurzfristig das beste Angebot für dich zu finden.

Zudem wird aktuell sehr viel über die steigenden Energiepreise gesprochen, die auch deinen Urlaub im Ferienhaus betreffen könnten.

Unser Reiseexperte Jonas Upmann hat bereits in Interviews mit Top-Medien wie t-online.de, RTL, Pro7, ZDF und vielen weiteren Reise-Tipps rund um die Buchung und zum Energiesparen im Ferienhaus gegeben und teilt diese hier gerne auch mit dir.

Tipp #1: Hol dir die HomeToGo App

Reise zu den Tipps, die dich interessieren

Wie KI bei der Planung und Buchung der nächsten Reise helfen kann - HomeToGo

Wie KI bei der Planung und Buchung der nächsten Reise helfen kann

Wir lassen uns von künstlicher Intelligenz bereits Texte schreiben, einen neuen Lieblingssong vorschlagen oder passende Bücher empfehlen – mit häufig beeindruckend präzisen Vorschlägen. Wieso sollten wir also nicht anhand einiger Präferenzen und Wünsche auch unser nächstes Reiseziel mit KI finden und die dazugehörige Planung mit KI durchführen? Denn diese kann blitzschnell die üblichen wichtigen Fragen für uns beantworten: Wann sollte es bestenfalls losgehen? Wie lange soll der Urlaub dauern? Sollte ich mit dem Flugzeug, dem Bus oder der Bahn anreisen oder vielleicht einen Roadtrip mit dem Auto machen? Wie viel Budget benötige ich für die Reise? Welche Ferienunterkünfte passen zu meinen Wünschen und wie stelle ich sicher, dass auch mein Hund willkommen ist?

Um etwas Stress aus der Planung zu nehmen, können sich Reisende KI-basierte Chatbots und Reiseplaner zunutze machen. HomeToGo, der Marktplatz mit der weltweit größten Auswahl an Ferienhäusern, hat vergangenes Jahr mit dem AI Mode einen eigenen KI-gestützten Reiseplaner veröffentlicht. Mit diesem Reiseplaner erhalten Nutzer*innen personalisierte Empfehlungen für Ferienunterkünfte für jede Reise. Nachfolgend findet ihr ein paar Tipps, wie man mit den richtigen Fragen (sogenannten Prompts) schnell und einfach einen Traumurlaub planen kann:

1
Den Urlaubsort finden

Wenn du noch unschlüssig bist, wohin die Reise überhaupt gehen soll, kannst du dich von KI-Empfehlungen inspirieren lassen. Fragt man beispielsweise den Chatbot ChatGPT nach den schönsten Reisezielen 2024, schlägt er Bali (Indonesien), Santorin (Griechenland), Kyoto (Japan), Queenstown (Neuseeland) oder Marrakesch (Marokko) vor. Der AI Mode von HomeToGo ist darauf ausgelegt, die Vorschläge für Reiseziele noch mehr auf deine Bedürfnisse einzugrenzen – daher stellt er gerne Rückfragen wie „Magst du Strandurlaub, Städtetrips oder Skiurlaub?”. Keine Sorge – es ist keine Vorerfahrung nötig – die KI fragt eigenständig nach den Informationen, die sie benötigt.

Erwähne am besten auch direkt, mit wem du gerne verreisen möchtest und welche Art von Urlaub du im Sinn hast – soll es ein romantischer Urlaub mit dem Partner oder der Partnerin werden? Oder ein Familienurlaub mit Kindern? Wie alt sind die Kinder? Ernährst du dich vegan oder vegetarisch, liegen Allergien oder Unverträglichkeiten vor? All diese Informationen beeinflussen die Empfehlungen der KI. Je genauer du deine Vorstellungen beschreibst, desto präzisere Ideen wirst du erhalten. Der Vorteil von KI-Reiseplanern wie dem AI Mode: Du kannst einen freien Text schreiben und bist nicht an starre Eingabemasken gebunden. Ob du nach einem Surf-Abenteuer in Portugal oder einem filmisch inspirierten Trip durch Kroatien suchst, der AI Mode wird dir dabei helfen, eine einzigartige und ideale Ferienunterkunft zu finden.

2
Die Reisezeit festlegen

Wer flexibel in seiner Urlaubsplanung ist und sich nicht an Ferienzeiten halten muss, kann die beste Reisezeit für den jeweiligen Wunschort wählen. Auch dabei kann eine KI sehr hilfreich sein. Frag einfach „Wann ist die beste Reisezeit für XY?”. Oft wird die KI einen Reisezeitraum festlegen, der sich über mehrere Monate erstreckt. Hier kann man ruhig weiter nachfragen, welche Temperaturen in welchem Monat zu erwarten sind, wann es die meisten Sonnenstunden gibt oder welche Temperatur das Wasser haben wird.

Jonas Upmann Sprecher und Reiseexperte bei HomeToGo White label

Wir haben 2023 als Vorreiter in der Ferienhaus-Branche mit dem AI Mode unseren eigenen KI-gestützten Reiseplaner veröffentlicht. Bei HomeToGo können Reisende aber auch selbstständig – ohne KI – über die „flexibles Reisedatum”-Funktion den optimalen Zeitraum für ihre Reise finden. Damit können alle Angebote für eine beliebige Dauer innerhalb eines Zeitraums gesucht werden und es muss nicht manuell verglichen werden, wann es die besten Angebote gibt – so finden Urlauber*innen besonders gute Reisedeals.”

Wenn du schon deinen Urlaub beim Arbeitgeber eingereicht hast und wissen möchtest, welche Reiseziele sich für eine bestimmte Reisezeit eignen, kannst du natürlich auch Fragen stellen wie „Was sind gute Reiseziele für einen Sommerurlaub im November?” Die KI von HomeToGo schlägt dann etwa die Kanarischen Inseln, die Malediven oder Thailand vor.

3
Reisedauer bestimmen

Insbesondere bei Städtetrips oder Rundreisen stellt sich Tourist*innen häufig die Frage: Wie viel Zeit benötige ich, um alle Sehenswürdigkeiten zu sehen? So würde der AI Mode für einen Urlaub in Kolumbien eher zwei bis drei Wochen einplanen, um verschiedene Regionen zu erkunden. Bei einer Städtereise nach Amsterdam sollten schon drei bis vier Tage genügen, um die meisten Sehenswürdigkeiten sowie einige Museen zu besuchen.

Wenn du aber schon weißt, dass du beispielsweise im August einen Monat ein Backpacking-Abenteuer außerhalb Europas machen möchtest, liefert dir die KI auch hier passende und teilweise exotische Vorschläge, wie zum Beispiel Vietnam oder Kambodscha. Alternativ kannst du in der App von HomeToGo über die normale Suchfunktion einen oder mehrere Monate auswählen, in denen du verreisen möchtest, die Reisedauer festlegen – und schon bekommst du passende Unterkünfte vorgeschlagen.

4
Budgetplanung

Das Budget spielt bei der Planung einer Reise eine wichtige Rolle: Wie viel Geld möchtest du für einen Urlaub ausgeben? Wenn du bereits Preisvorstellungen hast, kannst du diese der KI mitteilen und zum Beispiel fragen, welche Städte sie für einen dreitägigen Städtetrip mit einem Budget von 500 Euro empfiehlt. Der AI Mode von HomeToGo schlägt hier Budapest, Prag oder Lissabon vor. Dabei fließen nicht nur die Kosten für die Unterkunft in die Überlegung mit ein, sondern auch für Verpflegung, Eintritte und kulturelle Aktivitäten. Das Schöne an einer Ferienwohnung mit eigener Küche ist, dass man sich auf dem lokalen Markt eindecken und dann kostengünstig in den eigenen vier Wänden beim Kochen Kraft tanken kann.

Alternativ kannst du natürlich auch nach einer Budgeteinschätzung fragen: „Wie viel Geld sollte ich für eine vierwöchige USA-Reise einplanen?”. Hier rät die KI, mit einem Budget von mindestens 4.000 bis 5.000 Euro zu rechnen, um Unterkunft, Verpflegung, Transport und Aktivitäten abzudecken.

5
Unterkünfte suchen

Das Wichtigste zum Schluss: die Unterkunft. Denn schlafen muss man ja auf jeden Fall. Der Markt für Ferienhäuser und -wohnungen kann dabei schnell unübersichtlich wirken, denn das Angebot ist riesig. Praktischerweise hilft der AI Mode von HomeToGo dabei, nicht nur das gewünschte Urlaubsziel, sondern gleich auch die passenden Ferienunterkünfte für die gewünschte Reiseart zu finden. Auch hier gilt: Je genauer du deine Vorlieben und Anforderungen beschreibst, desto besser werden die Ergebnisse sein. Wie viele Personen werden mit dir reisen? Bevorzugst du eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus? Wie viele Schlafzimmer und Badezimmer benötigst du? Brauchst du WLAN? Möchtest du einen Garten mit Pool und Grillplatz haben? Wie viele Tage und wann möchtest du verreisen?

Sollte dir eine KI – sei es die von HomeToGo, aber auch ChatGPT oder die Bing AI – mal nicht die Ergebnisse liefern, mit denen du gerechnet hast, dann versuche, deine Fragen anders zu formulieren. Erkläre einfach, wo das Problem liegt und mit etwas Geduld und Übung können KI-Reiseplaner dir viel Zeit und Ärger sparen und dir für die schönsten Urlaube Inspiration liefern. So fängt der Urlaubsspaß schon bei der Planung an.

Erfahre mehr darüber, wie unsere neuen Funktionen dir dabei helfen können, genau das zu finden, was du suchst, und buche deinen nächsten Aufenthalt mit HomeToGo.

Zur Übersicht über unsere Funktionen
heater

Energiesparen im Ferienhaus

Energiesparen im Ferienhaus

Aktuell wird viel über die steigenden Energiepreise und explodierende Kosten gesprochen und in den Medien geschrieben. HomeToGo hat für dich ein paar Fragen zusammengetragen, die dir helfen sollen, den kommenden Urlaub noch besser zu planen.


Darf der Vermieter nach der Buchung oder nach dem Aufenthalt Kosten nachberechnen?

Es kommt darauf an, was in den jeweiligen Vertragsbedingungen steht. Der Vermieter kann nicht einfach nachträglich und einseitig gestiegene Energiekosten auf den Gast übertragen, wenn eine Pauschale für Energiekosten vereinbart war und/oder Energiekosten ohnehin im Gesamtpreis abgegolten sind.

Es ist zu erwarten, dass die steigenden Energiekosten bei Buchungen zum Teil auf die Mieter in Form einer gestiegenen Pauschale umgelegt werden.

Müssen sich Reisende auf eine Heizkostenpauschale oder andere Zusatzkosten aufgrund erhöhter Nebenkosten im Ferienhaus einstellen?

Die Heizkosten sowie die Stromkosten wurden in der Regel bereits vor der aktuellen Energiekrise auf den Gast in einer Pauschale umgelegt bzw. waren und sind im Gesamtpreis enthalten. Teilweise wurde aber auch schon in vielen Ländern, zum Beispiel in Dänemark, seit Jahren verbrauchsabhängig abgerechnet.

Je nach Reiseland und Anbieter kann es variieren, ob vor Ort zusätzliche Kosten nach Verbrauch anfallen. Wie hoch diese Kosten zum Beispiel bei Strom- oder Wasserverbrauch sind, muss aber bei der Buchung klar bestimmt worden sein und kann nicht einseitig angepasst werden. So müssen zum Beispiel die Preise pro kWh bei Strom oder pro Kubikmeter bei Wasser für den Gast bei der Buchung klar erkennbar sein.

Es ist durchaus damit zu rechnen, dass einige Vermieter von Ferienhäusern und -wohnungen die gestiegenen Energiekosten auf die Reisenden umlegen werden.

Dürfen Reisende im Ferienhaus so viel heizen wie sie wollen?

Grundsätzlich darf ein Gast so viel heizen, wie er oder sie möchte. Allerdings ist es gerade in der heutigen Zeit ratsam, auch im Ferienhaus auf die üblichen Energiespartipps zu achten und nicht unnötig und über die Maßen zu heizen. 

Darf der Vermieter die Raumtemperatur begrenzen oder andere Hausregeln zum Thema Energieverbrauch aufstellen?

Ob der Vermieter einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses die Raumtemperatur begrenzen darf und auf welchen Wert, hängt von den jeweiligen regionalen und nationalen Gesetzen oder Rechtsprechung ab. In Deutschland ist ein Vermieter zum Beispiel verpflichtet, eine Mindestraumtemperatur zu ermöglichen. Solche Vorgaben bestehen aber nicht in jedem Land.

Viele Vermieter weisen auf sparsame Nutzung der Elektrogeräte hin oder empfehlen bestimmte Hausregeln zum Energiesparen. Verpflichtende Hausregeln, wie lange zum Beispiel das Licht brennen darf, sind aber nicht möglich und würden wohl auch eher dazu führen, dass die jeweilige Ferienunterkunft nicht mehr gebucht werden würde. 


Tipps zum Energiesparen

  1. Grundsätzlich solltest du dich so verhalten wie Zuhause und Wasser und Licht ausschalten, wenn sie nicht genutzt werden.
  2. Man sollte warme Kleidung anziehen, anstatt im Winter im T-Shirt in der Ferienwohnung zu sitzen. Die Zimmertemperatur muss im Winter nicht bei 25°C liegen, sondern jedes Grad weniger spart Energie.
  3. Beim Lüften gilt die Faustregel: Stoßlüften statt Fenster dauerhaft geöffnet lassen.
  4. Elektrogeräte, die nicht genutzt werden, sollten ausgeschaltet werden, anstatt auf Stand-By zu bleiben. Auf elektrische Dekoration kann man oft verzichten, wie zum Beispiel ein Zier-Kamin, der keine Heizleistung hat, sondern nur leuchtet.
  5. Beim Kochen sollte man den Deckel auf den Topf legen, damit weniger Energie zum Erhitzen der Speisen benötigt wird.
  6. Wenn man sich im Urlaub eine Ferienhaus mit Sauna gönnt, sollte man diese bewusst nutzen, und nicht zum Beispiel aus Bequemlichkeit schon morgens einschalten, wenn sie erst abends genutzt wird.

Achtung: Die hier gegebenen Tipps stellen keine rechtsverbindliche Beratung dar und ersetzen nicht vertragliche Vereinbarungen der Buchung.

Jonas Upmann

Sprecher & Reiseexperte bei HomeToGo

Hier geht's zur Pressestelle

Allgemeine Reisetipps

Gerade in der aktuellen Zeit ist es wichtig, bei der Urlaubsplanung so flexibel wie möglich zu sein, um passende Ferienhäuser und -wohnungen zu finden.

„Sei nach Möglichkeit flexibel bei der Reisedauer und - zeit, beim Reiseziel und bei der Wahl der Ausstattung." rät Jonas Upmann, Sprecher und Reiseexperte von HomeToGo.

Was bedeutet das konkret für Deine Reise?

Flexibilität bei der Reisedauer / Reisezeit: Mit der „Flexibles Reisedatum"-Funktion können alle Angebote für eine beliebige Dauer innerhalb eines Zeitraums gesucht werden (z.B. 1 Woche in den Sommerferien) und es muss nicht manuell verglichen werden, wann es die besten Angebote gibt. Viele Anbieter erlauben inzwischen einen Check-In unter der Woche, was weitere Angebote zu anderen Anreiseizeiten hervorbringt.

„Mit einem flexiblen Check-In-Tag vermeidet man zudem die Staus, die an den Hauptanreisetagen oft entstehen", weiß Upmann.

Flexibilität beim Reiseziel: Oft gibt es nur wenige Kilometer von beliebten Urlaubsorten noch freie Unterkünfte. Um diese zu finden hilft es, wenn man einen bekannten Ort auswählt und dann die Karte als Filter verwendet. Dadurch werden die neu im Kartenfenster erscheinenden Orte, die man vielleicht nicht kennt oder nicht auf dem Radar hatte, nach freien Unterkünften durchsucht. 

„Abseits der bekannten Orte nach Zielen suchen, die man noch nicht kennt, erweitert den Horizont und man bekommt durch das Reisen noch mehr neue Eindrücke", sagt Jonas Upmann.

Flexibilität bei der Ausstattung: Nutze die Filtermöglichkeiten, die HomeToGo dir bietet. Durch Änderung der Unterkunftsart (Ferienhaus oder -wohnung, Bauernhof, Pension, Schiff) oder der Ausstattungsmerkmale (gibt es eine Sauna, einen Pool, einen Fernseher oder eine Spülmaschine oder eben nicht) wird eine große Auswahl unterschiedlicher Unterkünfte gefunden, die du sonst vielleicht nicht gesehen hättest.


„Es kommt auch immer wieder zu Stornierungen von Seiten der Reisenden, die umplanen, so dass es auch immer wieder Last-Minute-Angebote und kurzfristig freiwerdende Ferienhäuser und -wohnungen gibt. Es lohnt sich also auch dann noch zu suchen, wenn es nicht mehr lange hin ist bis zum Urlaub", sagt der Reiseexperte.

Rechtzeitig buchen und Flexibilität bei der Reisedauer & Reisezeit

Zu den Reisezielen

Flexibilität beim Reiseziel



Zu den Reisezielen

Flexibilität bei der Ausstattung

Zu den Reisezielen

Flexibilität beim Stornieren

Zu den Reisezielen

Vorteile deines Urlaubs in einem Ferienhaus

Durch die Reisetipps kannst du dir das beste Angebot für deine Ferienhausbuchung in 2022 einholen, doch welche Vorteile haben denn eigentlich Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Urlaub?

Wenn du gerne mit dem Auto verreist, kannst du innerhalb Deutschlands die Freiheiten deiner flexiblen Anreise in ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung genießen. Dies ist natürlich auch für die umliegenden Länder von Vorteil. Dadurch riskierst du keine Flugausfälle und profitierst gleichzeitig von den Vorteilen, die ein Ferienhaus, eine Ferienwohnung und andere Arten von Unterkünften gerade während der Pandemie bieten.

Hierzu gehören in vielen Fällen eine kontaktlose Schlüsselübergabe und Bezahlung sowie weniger Kontaktpunkte zu anderen Reisenden, wie es beispielsweise in einem Hotel nicht möglich ist. Außerdem kannst du dich, wie Zuhause auch, selbst versorgen und Essen worauf du Lust hast.


Folge uns auf unseren Social Media Kanälen für mehr Reisetipps und Inspiration

image-tag